Kölner Stadtanzeige Newspaper ‚Geisterbilder im Wald‘

Auf dem Fußboden liegt eine in den 90er Jahren von Albert Oehlen geschaffene Fliesenmalerei, an den Wänden hängen jetzt die Bilder seines Schülers Oliver Blum. Mit seiner zweiten Ausstellung in der Hardhitta Gallery traut sich der Düsseldorfer Künstler gewissermaßen in die Höhle des Meisterlöwen – sieben Jahre studierte Blum bei Oehlen, einem Großmeister der postmalerischen Malerei. Auch bei Blum hat man den Eindruck, als wolle er einen Sterbenden von der Türschwelle des Vergessens zurück ins Leben zerren: Er setzt so lange neue Schichten auf die Leinwand, bis vom ursprünglichen Entwurf nur noch eine entfernte Ahnung – ein Geisterbild – übrig ist, und zieht immer wieder mit den Fingern Furchen durch die nassen Farben.